Hilfe für die Ukraine - hier bei uns!

Immer mehr Menschen aus der Ukraine kommen in den Landkreis Neu-Ulm. Die Stadt Senden unterstützt das Landratsamt Neu-Ulm bei der Koordination von Wohnraum sowie der Entgegennahme von Sach- und Geldspenden. "Senden hilft", die Hilfsaktion, die sich um die Unterstützung in Not geratener Sendenerinnen und Sendener Bürger richtet, erweitert seinen Aktionskreis um die Hilfe an Ukrainern, die in Senden Sicherheit gefunden haben.

Übersetzer und Vorleser gesucht!

Sie sprechen Ukrainisch und möchten helfen? Die Stadt Senden sucht Personen, die ukrainisch und deutsch sprechen können.

Bitte melden Sie sich unter der Rufnummer: 07307 945-1400 oder per Mail an: ukrainehilfe(@)stadt-senden.de.

Wohnraum

Wer geeigneten Wohnraum zur Verfügung stellen kann, darf sich gerne an die Stadt Senden telefonisch (07307/9450) oder per E-Mail (ukrainehilfe(@)stadt-senden.de) wenden. Der Wohnraum wird an das Landratsamt Neu-Ulm weitergemeldet.

Landkreis Neu-Ulm hilft: Unterstützung für die Ukraine

Weitere Hinweise hierzu hat der Landkreis Neu-Ulm auf der Seite www.landkreis-nu.de/ukrainehilfe bereitgestellt.

Geldspenden "Senden hilft - Ukrainehilfe"

Sendener Bürgerinnen und Bürgern kann mithilfe dieser Aktion in kurzfristigen sozialen Notlagen und ohne Umwege sowie bürokratischen Aufwand finanziell geholfen werden. Die finanziellen Mittel von „Senden hilft“ stammen aus Spenden von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Unternehmen und Institutionen.

Für geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die in Senden Zuflucht gefunden haben, ruft "Senden hilft" zu Spenden auf. Die Mittel werden direkt den Familien vor Ort zugutekommen.

 

"Senden hilft - Ukrainehilfe" - Bankverbindung

Die Bankverbindung der Stadt Senden, die für Spenden zugunsten der Aktion „Senden hilft - Ukrainehilfe“ genutzt werden kann, lautet:

 

Sparkasse Neu-Ulm/Illertissen
IBAN: DE54 7305 0000 0430 4019 27, BIC: BYLADEM1NUL

 

Bitte beachten Sie, dass Sie unbedingt auf dem Einzahlungsbeleg Ihre genaue Anschrift und den Verwendungszweck „Senden hilft - Ukrainehilfe“ vermerken.

 

Spendenhinweis: Bei Spenden über 300,- € erhalten Sie unaufgefordert von der Stadt Senden eine Spendenbescheinigung zugesandt. Bei Beträgen unter 300,- € sollten Sie auf dem Überweisungsträger angeben, dass Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, ansonsten gilt der Einzahlungsbeleg der Bank zur Vorlage beim Finanzamt.

Sachspenden

Wenn sie Sachspenden wie Möbel, Fahhräder, Kinderwagen o.ä. abzugeben haben, wenden sie sich gerne per Email an ukrainehilfe(@)stadt-senden.de

Gerne stellen die Ansprechpartner im Rathaus Senden Kontakt zu Hilfsangeboten für hier angekommene Flüchtlinge her:
So zum Beispiel Möbel, Spielsachen, Kinderwagen, Fährräder etc, die von Privatpersonen in gutem Zustand abzugeben sind.  Bitte senden sie uns dazu ihre Anfrage mit Kontaktdaten gerne per Email an ukrainehilfe(@)stadt-senden.de.

Liste von benötigten Sachspenden

Eine detaillierte Liste ist auf der Homepage der Ukrainischen Gemeinde Neu-Ulm unter www.ugkk-neu-ulm.de abrufbar.