Stadt Senden unterstützt Kulturloge

"Kultur beginnt im Herzen jedes einzelnen",
das wusste schon der österreichische Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor Johann Nepomuk Nestroy (1801-1862).

Vor dem Hintergrund dieser Überzeugung stellt die Stadt Senden zukünftig der Kulturloge Ulm, Neu-Ulm, Alb-Donau-Kreis vereinzelt nicht verkaufte Eintrittskarten eigener Veranstaltungen kostenlos zur Verfügung.
Menschen mit einem geringen Einkommen dürfen nicht von der Teilhabe am kulturellen und somit gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden“, deshalb unterstützen wir als Stadt sehr gerne das Konzept der Kulturloge.
 
Wie werden Menschen mit geringem Einkommen Gast der Kulturloge?
Interessierte melden sich zunächst bei der Diakonie Neu-Ulm (Eckstraße 25, 89231 Neu-Ulm) oder bei der Diakonie NU SPZ Illertissen (Robert-Koch-Straße 2, 89257 Illertissen) an und teilen ihre Interessensgebiete mit. Die Kulturloge Ulm, Neu-Ulm, Alb-Donau-Kreis ruft dann den Kulturgast an, sobald Karten aus dessen Interessensgebieten zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen unter:

www.kulturloge-ulm.de

Hier gelangen Sie zum Veranstaltungskalender

Mehr zum Thema Kultur erfahren Sie auf den Seiten des Kulturbüros.

(C) Photo by Felix Mooneeram on Unsplash.
(C) Photo by Felix Mooneeram on Unsplash.