zur Startseite
Schriftgröße ändern A A A
StartseiteKontaktDatenschutzImpressum
Aktuelles
Verwaltung
Bürger Service
Behörden & Einrichtungen
Stadt
Wirtschaft
Gesundheit & Soziales
Bildung & Erziehung
Freizeit & Kultur
Gastronomie & Unterkunft
Fairtrade-Town Senden
Aktuelles zu Corona
 
Meldungen
Aktuelles zu Corona
> mehr
Wahlen 2020
> mehr
Termine
Samstag, 11.07.2020

RSV Wullenstetten, Abt. Turnen, Sportfete
Sonntag, 12.07.2020

Kath. Pfarramt Senden, Festgottesdienst zum 60jährigen Jubiläum der Kirche St. Josef mit anschl. Pfarrfest
Mittwoch, 15.07.2020

Evang.-Luth. Pfarramt Senden, Treffpunkt 60+: Farbe Blau
> alle Termine anzeigen
SCHNELLINFO
Sie befinden sich hier: Startseite / Fairtrade-Town Senden

Handychallenge gewonnen - Senden sammelt 635 Althandys

 

Handychallenge gewonnen! Senden sammelt 635 Althandys

 

Vom 01.06 bis 27.07.2019 riefen die Fairtradestädte (Nord-)Schwabens zur #HandychallengeSchwaben auf: „Schaffen wir es, in Schwaben 1600 Handys zu sammeln und dem Recyclingkreislauf zuzuführen?“

Nun sind die Kisten ausgezählt: genau 2210 Althandys konnten für den Recycling-Kreislauf gesammelt werden, davon rund 635 Handys in Senden.

Das bedeutet mehrere Kilogramm recyceltes Kupfer sowie kleinere Mengen von Silber und Gold – der Erlös wird für Bildungsangebote in Liberia, El Salvador und Bayern verwendet.

Vielen Dank an die zahlreichen Sammelstellen und alle, die ihre Schubladen durchforstet haben.

 

Sie können Althandys weiterhin an folgenden Sammelstellen abgeben:

  • Rathaus Senden, Hauptstraße 34
  • Wertstoffhof
  • Weltladen Senden, Zeisestraße 20a
  • Bücherwelt Senden, Hauptstraße 17
  • Supermarkt Katal, Hauptstraße 100
  • BBS, Ortsstraße 40

Die #HandychallengeSchwaben wurde initiiert durch die Eine-Welt-Promotorin der Region (Nord-) Schwaben in Zusammenarbeit mit den Fairtradetowns. Die Handyaktion Bayern wird durch Mission EineWelt und dem Eine Welt Netzwerk Bayern koordiniert.

 

Zur Handyaktion Bayern: Handys sind wahre Schatzkisten. Sie enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Kupfer, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist: Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit. Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt werden und anschließend nicht in der Schublade verschwinden, sondern recycelt werden. So werden Rohstoffe zurückgewonnen und der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens vermieden. Mehr Infos: www.handyaktion-bayern.de

 

Fairtrade Steuerungsgruppe Senden

Senden Fairbessern


Startseite Seitenanfang Textanfang
zur Startseite