zur Startseite
Schriftgröße ändern A A A
StartseiteKontaktDatenschutzImpressum
Aktuelles
Verwaltung
Bürger Service
Behörden & Einrichtungen
Stadt
Wirtschaft
Gesundheit & Soziales
Bildung & Erziehung
Freizeit & Kultur
Gastronomie & Unterkunft
 
Termine
Samstag, 18.11.2017

Maier Veranstaltungsbüro, Ursberg, Fashion-Flohmarkt - Kult für alle Shopping-Queens! Kontakt: maier-veranstaltungsbuero@t-online.de
Samstag, 18.11.2017

Fußballverein Ay, Herbstrock mit DJ Ecki
Montag, 20.11.2017

KAB OV Witzighausen/Wullenstetten, "Selbstbestimmung am Lebensende - Rechtzeitig vorsorgen" Vortrag zum Thema Patientenverfügung
> alle Termine anzeigen
SCHNELLINFO
Sie befinden sich hier: Startseite / Aktuelles / Amtliche Bekanntmachungen

Personalausweis/Reisepass - was muss ich tun???

 

Personalausweis- und Passangelegenheiten
Um einen Personalausweis oder einen Reisepass zu beantragen, müssen Sie persönlich beim Einwohnermeldeamt der Stadt Senden erscheinen, um auf dem Antragsformular Ihre eigenhändige Unterschrift zu leisten. Diese Originalunterschrift wird im weiteren Verfahrensgang bei der Bundesdruckerei in Berlin maschinell in den Personalausweis/Pass kopiert. Bei erstmaliger Beantragung eines Dokuments bei der Stadt Senden sind vorzulegen:

  • Geburts- oder Heiratsurkunde
    (bei verheirateten, getrennt lebenden, geschiedenen oder verwitweten Personen)

Welche Unterlagen müssen Sie für Ihren Antrag mitbringen?

Personalausweis

  • 1 biometrisches Lichtbild (Ihr Fotograf weiß Bescheid), nicht älter als 1 Jahr
  • bisheriger Personalausweis / Geburtsurkunde / Heiratsurkunde

Gültigkeitsdauer und Gebühren:
vom 0 - 24. Lebensjahr: 6 Jahre Gültigkeit (22,80 €)
ab dem 24. Lebensjahr: 10 Jahre Gültigkeit (28,80 €)

Bearbeitungszeit:
derzeit ca. 3 Wochen

Abholung:
persönlich oder mit Vollmacht

Seit dem 01.11.2010 wurde der neue Personalausweis im Scheckkartenformat, freiwilliger Abgabe von Fingerabdrücken und zusätzlicher Möglichkeit der Onlineausweisfunktion eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie ebenfalls unter der Rubrik „Informationen zum Passwesen“.

Reisepass

  • 1 biometrisches Lichtbild, nicht älter als 1 Jahr
  • bisheriger Reisepass / Personalausweis / Geburtsurkunde / Heiratsurkunde

Gültigkeitsdauer und Gebühren:
vom 0 - 24. Lebensjahr: 6 Jahre Gültigkeit (37,50 EURO)
ab dem 24. Lebensjahr: 10 Jahre Gültigkeit (59,00 EURO)

Bearbeitungszeit:
derzeit ca. 4 Wochen

Abholung:
persönlich oder mit Vollmacht

Seit 01. November 2005 gibt es die neuen biometrischen Reisepässe, in denen auf einem Chip das Gesichtsbild gespeichert ist. Damit führte die Bundesrepublik Deutschland als erster EU-Mitgliedstaat einen Reisepass mit elektronischem Chip ein, welcher einen hohen Sicherheitsstandard gegen Fälschung und Missbrauch erfüllt. Der elektronische Chip enthält zunächst die herkömmlichen Passdaten und das Lichtbild. Seit November 2007 werden zusätzlich zwei Fingerabdrücke digital erfasst.

Kinderreisepass

  • Geburtsurkunde / Familienstammbuch

Die Ausstellung bzw. die Verlängerung eines Kinderreisepasses bedarf der Zustimmung beider Elternteile, sofern ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht. Ansonsten bringen Sie bitte das rechtskräftige Scheidungsurteil, bzw. den Sorgerechtsbeschluss, die Bestallung des Vormundschaftsgerichtes oder die Urkunde über die vom Jugendamt oder einem Notar beglaubigten Sorgeerklärungen mit.

In die Pässe muss unabhängig vom Alter des Kindes ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild sowie die Augenfarbe und Größe des Kindes eingetragen werden.

Wenn das Kind bereits schreiben kann, darf es im Pass unterschreiben.
Grundsätzlich ist ab Vollendung des 10. Lebensjahres die persönliche Vorsprache des Kindes wegen der eigenhändigen Unterschrift im Kinderreisepass erforderlich.

Gültigkeitsdauer:
Die Gültigkeit von Kinderreisepässen beträgt sechs Jahre. Eine Verlängerung ist längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres möglich.
Achtung: Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn der Kinderreisepass noch gültig ist.

Gebühren:
13,00 EURO für die Ausstellung eines Kinderreisepasses
6,00 EURO für die Verlängerung eines Kinderreisepasses

Bearbeitungszeit:
bis max. 1 Woche

Abholung:
durch Eltern oder mit Vollmacht

Hinweise
Bereits ausgestellte Kinderausweise behalten bis zum Ablauf ihre Gültigkeit. Bitte beachten Sie, dass sowohl die Kinderausweise wie auch die Kinderreisepässe nicht in allen Ländern anerkannt werden.
Ob der Kinderausweis bzw. der Kinderreisepass in Ihrem Urlaubsland anerkannt wird, können Sie im Bürgerbüro erfragen oder auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes nachlesen.
Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen z. T. von den staatlichen Regelungen ab.  Beachten Sie die Hinweise in Ihren Reiseunterlagen.

Vorläufiger Personalausweis/Reisepass
für Personalausweis und Reisepass:

  • 1 biometrisches Lichtbild, nicht älter als 1 Jahr
  • bisheriger Personalausweis / Geburtsurkunde / Heiratsurkunde

Gültigkeitsdauer und Gebühren:
Personalausweis: 3 Monate (10,00 €)
Reisepass: 1 Jahr (26,00 €)

Bearbeitungszeit:
bis max. 1 Woche

Abholung:
persönlich oder mit Vollmacht

Hinweise:
Ein vorläufiger Personalausweis kann nur in Verbindung mit dem regulären Ausweis beantragt werden.
Informationen darüber, bei welchen Auslandsreisen ein Personalausweis ausreichend ist bzw. für welche Länder Sie einen Reisepass benötigen und welche zusätzlichen Anforderungen geltend sind, erteilt Ihnen gerne unser Fachbereich Passwesen. Das Auswärtige Amt hat im Internet unverbindlich unter www.auswaertiges-amt.de Reiseinformation und auch die Einreisebestimmungen bereitgestellt, die Sie dort abrufen können.

Achtung: Ab dem 1.5.2006 berechtigt der vorläufige Reisepass nicht mehr zur visafreien Einreise in die USA. Die Bestimmungen wurden lt. Presseerklärung des Auswärtigen Amtes vom 23.3.2006 entsprechend verschärft.


Ihre Ansprechpartner:
Joachim Bönner
Stadt Senden
Hauptstr. 34
89250 Senden
Telefon 07307 / 945 126
Telefax 07307 / 945 214
E-Mail: boenner.joachim@stadt-senden.de  


Startseite Seitenanfang Textanfang
zur Startseite